Quellgas CO2 Therapie

Mit der Quellgastherapie wird medizinisches Kohlendioxid ( CO2 ) subcutan zur Schmerzbehandlung injiziert.

Das CO2 wird direkt in das Schmerzgebiet gegeben. In diesem Bereich erfolgt eine verstärkte Durchblutung und nachfolgend eine Schmerzlinderung.

Diese naturnahe Heilmethode ist einfach durchführbar, gut verträglich und ohne Nebenwirkungen.

Zur Anwendung kommt diese Therapie u.a. bei:

  • Migräne
  • Schmerzen und Bewegungsstörungen im Nacken-Schulter-Arm-Bereich
  • funktionelle Rückenschmerzen
  • Kniegelenkarthrose
  • Durchblutungsstörungen

Carboxytherapie

Die Carboxytherapie ist eine anerkannte Methode der ästhetischen Dermatologie, bei der medizinisches Kohlendioxid unter die Haut injiziert wird.

Das so mit einer dünnsten Nadel eingebrachte Gas verstärkt u.a. die Mikrodurchblutung und fördert die venöse und lymphatische Drainage des Gewebes.

Die Therapie lässt sich u.a. in folgenden Bereichen einsetzen:

  • Hautverjüngung im Gesicht, Hals, Dekolleté, Brust, Oberarme, Hände, Bauch Gesäß, Oberschenkel
  • Hautstraffung
  • Faltenbehandlung
  • Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen
  • Narben
  • Cellulite
  • Fettpolster
  • Dunkle Augenringe